top of page
  • Gast

Ein kleiner Sturz hier, eine kleine Blessur da

Ein Kleinkind ist dauernd auf Entdeckungstour: Treppe rauf, Treppe runter. Übers Kies rennen und stürzen. Der Kopf zu hoch, der Tisch zu tief. Stürze aus dem Nichts oder weil etwas nicht wie geplant läuft. Immer wieder fällt ein Kleinkind hin oder stösst sich den Kopf. So auch unser 2-jähriger Sohn.


Vor dem Laufalter habe ich mir Gedanken gemacht, was ich immer griffbereit haben muss für kleinere Unfälle im Alltag. In dieser Zeit habe ich bei der Bachblüten Akademie den Level 1 und Level 2 Kurs absolviert. Und so dachte ich mir: Ich halte für die ersten Blessuren einfach mal die Bachblüten Notfallcreme und die Bachblüten Notfalltropfen bereit.


Und seitdem sind die Notfallcreme und die Notfalltropfen bei uns (fast) immer griffbereit. Und es ist wirklich erstaunlich: egal ob der Kleine mit dem Kopf auf eine Steinplatte knallt oder hinfällt und das Knie anschlägt – solange es nicht offen ist, hilft die Notfallcreme bei uns wunderbar auch ohne die klassischen desinfizierenden Cremen. Wenn es eine Beule gibt, ist sie nicht geschwollen und nur leicht und kurz blau. Die Notfalltropfen verwenden wir, wenn der Kleine sich sehr erschrickt bei einem Sturz.


Einmal hatten wir die Notfallcreme nicht dabei und siehe da: Am nächsten Tag war, trotz einem nicht so schlimmen Sturz, eine dicke Beule auf der Stirn sichtbar. Seit da schaue ich immer 2x, ob wir die Bachblüten Notfallcreme wirklich eingepackt haben. Wir sind dankbar, für dieses so einfache und so effiziente Mittel.


Eva-Maria Kaufmann, Mutter, Kinesiologin/Hypnosetherapeutin (www.praxis-halde.ch) und Marketing Freelancerin (www.deine-marketingpower.ch)



Notfalltropfen für Kinder
Auch dieses kleine Mädchen scheint die Notfalltropfen sehr zu mögen

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page